Vorsitzende des Tourismusausschusses
Neuigkeiten
08.08.2017, 11:15 Uhr | Heike Brehmer MdB
Seminar zur IT-Sicherheit
Das Politische Bildungsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung Sachsen Anhalt hatte zum Thema "IT-Sicherheit in Deutschland: Gefahren für heimische Unternehmen" nach Ballenstedt eingeladen.
Die Teilnehmer der Diskussionsrunde in Ballenstedt
Gemeinsam mit Sirko Scheffler (brain-SCC GmbH Magdeburg), Dirk Arendt (Public Sector & Government Relations), Guido Habicht (AV-Test Magdeburg) und Leonid Gimbut (DIGITTRADE GmbH Teutschenthal) diskutierten wir unter Moderation von Ulrich Thomas MdL dieses wichtige Thema, das im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung immer bedeutender wird.
 
Ich habe die zahlreichen Maßnahmen der Bundesregierung zur Verbesserung der IT-Sicherheit erläutert: Dazu gehören unter anderem

- das IT-Sicherheitsgesetz,

- das Cyber-Abwehrzentrum,

- die Schaffung einer Zentralen Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (ZITiS),

- das Routerfreiheitsgesetz,

- das neue Forschungsprogramm für IT-Sicherheit sowie
 
- die Erweiterung der Kompetenzen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).
 
Die Bundesregierung wird ihre Angebote für die Wirtschaft weiter ausbauen und stärker vernetzen. Gerade mittelständische Unternehmen wolle wir in die Lage versetzen, sich wirksam vor den Gefahren aus dem Cyber-Raum zu schützen, damit die mit der Digitalisierung verbundenen Chancen in vollem Umfang genutzt werden können.
 
Damit Deutschland bei der Digitalisierung erfolgreich ist, müssen die richtigen Weichen gestellt werden. CDU und CSU haben in ihrem Regierungsprogramm vereinbart, im Bundeskanzleramt die Position eines "Staatsministers für Digitalpolitik" zu schaffen. Zusätzlich wird ein Kabinettsausschuss "Digitalpolitik" eingerichtet, damit die Koordination zwischen den Ministerien weiter verbsssert wird. Die Bundeskanzlerin wird einen "Nationalen Digitalrat" berufen, der einen engen Austausch zwischen Politik sowie nationalen und internationalen Experten ermöglicht.  

Mehr zum Thema Digitales unter www.digitale-agenda.de