Neuigkeiten
09.06.2020, 15:25 Uhr | Heike Brehmer MdB
Gottesdienst zur Begrüßung von "Glaube", "Liebe" und Hoffnung" in Harzgerode
Mit einem feierlichen Willkommens-Gottesdienst unter Leitung von Pfarrer Cord Exner und dem Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates Hans-Ulrich Kühne wurden die drei neuen Bronzeglocken mit den Namen "Glaube", "Liebe" und "Hoffnung" in der Harzgeröder St.-Marien-Kirche begrüßt. 
Erklingen können sie aber leider noch nicht - zuerst muss die Sanierung des Glockenturms abgeschlossen werden. Die Glocken finden zunächst einen vorläufigen Platz im Kirchenschiff. Die kleinste, die Glocke "Glaube", wurde aber symbolisch bereits aufgehängt und angeschlagen.
 
Die alten Turmglocken - gegossen 1926 in Apolda - müssen aus statischen Gründen vorerst noch im Glockenturm verbleiben. Sie sollen aber nach ihrer Außerdienststellung erhalten bleiben. Da es sich hierbei um Eisenhartguss-Glocken handelt, war ihre Lebensdauer begrenzt und sie müssen ersetzt werden.
 
Im Jahr 2024 soll die Sanierung abgeschlossen sein. Dann werden im Turm auch die neuen Glocken erklingen, deren Guss maßgeblich von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Harzsparkasse gefördert wurde.