Pressemitteilungen
30.11.2018, 12:05 Uhr | Heike Brehmer MdB
Neuer Förderaufruf für Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen
Nachdem das Bundesprogramm zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ im Bundeshaushalt 2019 mit weiteren Mitteln ausgestattet wurde, liegt ein erneuter Förderaufruf für interessierte Kommunen vor. Hierzu informiert die CDU-Bundestagsabgeordnete für Harz und Salzland, Heike Brehmer:
Bild: Christiane Lang
„Mit dem Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen sollen Projekte mit hohem Innovationspotenzial gefördert werden. Für die Jahre 2019 bis 2023 stehen nun nach einer weiteren Aufstockung im Bundeshaushalt insgesamt rund 200 Mio. Euro zur Verfügung. Ursprünglich endete die Bewerbungsfrist schon am 31. August 2018.

Vor dem Hintergrund der erneuten Mittelaufstockung wurde die Frist für das Einreichen von Projektskizzen nun bis zum 19.12.2018 verlängert. Wichtig ist: Kommunen, die bereits im Sommer 2018 dem Förderaufruf des Bundesprogramms gefolgt sind, müssen keine neuen Projekte einreichen. Die Projektskizzen vom August 2018 behalten ihre Gültigkeit. Ich würde mich freuen, wenn interessierte Kommunen, die dies noch nicht getan haben, dem neuen Förderaufruf nachkommen.“
 
Weitere Informationen über den Förderaufruf gibt es online unter www.sport-jugend-kultur.de sowie per E-Mail an die Adresse sjk@bbr.bund.de
 
Hintergrund: Mit dem Programm unterstützt der Bund bereits seit 2015 die Sanierung der sozialen Infrastruktur in Städten und Gemeinden. Es konnten bereits weit über 100 kommunale Projekte erfolgreich bei der Sanierung unterstützt werden.