Neuigkeiten
16.12.2020, 14:13 Uhr | Heike Brehmer MdB
„Wie schaffen Städte unter Corona kulturellen Raum?“ - Stiftungspreis 2021
Die Stiftung „Lebendige Stadt“ ruft Städte, Kommunen und die Kultur auf, sich für den Stiftungspreis 2021 zu bewerben. 
Bild: Stiftung Lebendige Stadt
Die Stiftung „Lebendige Stadt“ ruft Städte, Kommunen und die Kultur auf, sich für den Stiftungspreis 2021 zu bewerben. 
 
Unter dem Motto ‚KUNST KANN ÜBERALL: Wie schaffen Städte unter Corona kulturellen Raum?‘ befasst sich der Stiftungspreis 2021 mit dem Thema Kultur in Corona-Zeiten. Ausgezeichnet werden Initiativen von Städten und Kommunen, die öffentliche und bislang zu wenig beachtete Räume für Kulturschaffende Corona-gerecht erschließen - z.B. Foyers, Grünanlagen, Innenhöfe, u.v.m. Entscheidend sind vor allem die Umsetzung vor Ort und die Nachhaltigkeit des Projekts. 
 
Mit dem Stiftungspreis sollen Best-practice-Beispiele gefördert werden und als Vorbild für andere Kommunen dienen. Ich würde mich freuen, wenn der Wettbewerb auch in unserer Region auf großes Interesse stößt.
 
Der Stiftungspreis ist mit einer Preissumme von insgesamt 15.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 12. Februar 2021. Bewerbungen sind an die Stiftung „Lebendige Stadt“, E-Mail-Adresse: stiftungspreis2021@lebendige-stadt.de zu richten.
 
Alle Informationen  rund um den Stiftungspreis sowie das Bewerbungsformular sind online unter www.lebendige-stadt.de/stiftungspreis abrufbar.