Pressemitteilungen
02.04.2019, 14:43 Uhr | Heike Brehmer MdB
Bürgerschaftliches Engagement und Zusammenhalt in Ostdeutschland stärken - Ideenwettbewerb „Machen! 2019“
Mit dem Ideenwettbewerb „Machen! 2019“ möchte der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Länder das freiwillige Engagement in Ostdeutschland honorieren und unkompliziert stärken. 
Bild: BMWI
Hierzu informiert die CDU-Bundestagsabgeordnete für Harz und Salzland, Heike Brehmer:
 
„Bürgerschaftliches Engagement ist ein wesentlicher Pfeiler unserer Gesellschaft. Unser Gemeinwesen und unsere Demokratie leben davon, dass sich Menschen immer wieder engagieren, anstehende Aufgaben freiwillig übernehmen sowie gemeinsam Ideen entwickeln und voranbringen. Damit verbunden sind Werte, die konkret gelebt werden und deshalb unser Aller Anerkennung verdienen. 
 
Es gibt viele Menschen, die anpacken und mitgestalten wollen. Manchmal fehlt es jedoch an finanziellen Mitteln. Genau hier setzt der Wettbewerb an: Mit rund 330.000 Euro sollen 40 Ideen und Initiativen unterstützt werden. Das Preisgeld in Höhe von bis zu 15.000 Euro soll als „Startkapital“ zur Umsetzung dienen. 
 
Bis zum 30. Juni 2019 können sich engagierte Bürgerinnen und Bürger, die in Dörfern, Klein- oder Mittelstädten der neuen Bundesländer leben, beteiligen und Ihre Projektideen einreichen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich darunter auch viele kreative Ideen aus dem Harz und Salzlandkreis finden“, so Heike Brehmer.
 
Gesucht werden innovative Projekte, die Lebensqualität vor Ort stiften, das Mit- und Füreinander festigen und das Gemeinschaftsleben lebendiger machen. Eine unabhängige Jury wählt aus allen Beiträgen die besten 30 Ideen in der Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement stiftet Lebensqualität und stärkt den Zusammenhalt“ aus. Ferner sind jeweils fünf Auszeichnungen in den Kategorien „Grenzüberschreitende Partnerschaften“ und „30 Jahre Mauerfall – Geschichte erlebbar machen“ vorgesehen. 
 
Die Preisverleihung findet am 26. August 2019 in Berlin statt. Alle Informationen zum Wettbewerb sowie das Teilnehmerformular sind unter www.machen2019.de abrufbar.