Pressemitteilungen
11.07.2019, 13:52 Uhr | Heike Brehmer MdB
Vom 1. August bis 1. September für 5G-Förderung bewerben - Innovationswettbewerb für Kommunen und Regionen
Vom 1. August bis 1. September 2019 können sich Kommunen und Regionen für eine ausgewählte Förderung im Rahmen der 5G-Strategie, der fünften Generation der Mobilfunk- und Netztechnologie, bewerben. Bis einschließlich 2022 sollen deutschlandweit jeweils fünf Regionen prioritär mit 5G ausgestattet werden. 
Bild: CDU/Markus Schwarze
Darüber informiert die Vorsitzende der CDU-Landesgruppe Sachsen-Anhalt im Deutschen Bundestag, Heike Brehmer: 
 
„Vor der parlamentarischen Sommerpause hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages Mittel für die Umsetzung der 5G-Strategie entsperrt. Die Auswahl der fünf zu fördernden Projekte soll in zwei Schritten erfolgen. Zunächst gibt es einen Innovationswettbewerb, bei dem Kommunen und Regionen ihre Konzepte einreichen und einen Antrag auf Förderung stellen können.
 
Aus diesen Konzepten soll dann eine Auswahl von insgesamt 10 Projekten erfolgen, die eine größere Summe für die Umsetzung ihres Konzepts erhalten. Ziel ist es, die Potenziale von 5G praxisnah zu demonstrieren und Deutschland langfristig zu einem Leitmarkt für diese Technologie zu machen. Ich würde mich freuen, wenn sich interessierte Kommunen in unserer Region am Wettbewerb beteiligen.“
 
Der offizielle Aufruf für den geplanten Innovationswettbewerb findet am 1. August 2019 durch die Veröffentlichung im Amtsblatt auf der Internetseite www.bmvi.de/5G statt. Dort können auch Details zu den Voraussetzungen und Förderbedingungen eingesehen werden. Antragsfrist ist der 1. September 2019.