Pressemitteilungen
11.09.2020, 10:54 Uhr | Heike Brehmer MdB
Spurensuche zum Thema Sport in der Geschichte - Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2020/2021
Unter dem Motto „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft“ werden anlässlich der 27. Ausschreibungsrunde des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten wieder kreative Beiträge gesucht. Noch bis zum 28. Februar 2021 sind Kinder und Jugendliche in Deutschland unter 21 Jahren aufgerufen, auf historische Spurensuche zu gehen.
Bild: Körber-Stiftung
Die CDU-Bundestagsabgeordnete für Harz und Salzland, Heike Brehmer begrüßt die Ausschreibung der Körber-Stiftung und ruft junge Forscherinnen und Forscher zum Mitmachen auf:
 
„Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten können junge Menschen die Geschichte ihrer Heimat kennenlernen. Das Thema Sport bietet viele Möglichkeiten zum Forschen: in der eigenen Familie, in der Schule oder im Verein. Ich würde mich freuen, wenn sich viele junge Forscher aus dem Harz- und Salzlandkreis am Wettbewerb beteiligen und auf Spurensuche gehen.“
 
Die Teilnehmer können sich in Form einer schriftlichen Arbeit, einer Multimediapräsentation, Filmen oder Hörspielen am Wettbewerb beteiligen. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2021. Die Beiträge werden über die Online-Datenbank www.gw-einreichen.de eingereicht. 
 
Insgesamt werden 550 Geldpreise auf Bundes- und Landesebene ausgelobt. Die besten Arbeiten in den Bundesländern werden auf den Landespreisverleihungen ausgezeichnet. Die Landessieger haben die Chance, einen von 50 Bundespreisen zu erringen. Weitere Informationen rund um den Wettbewerb gibt es unter www.geschichtswettbewerb.de.